Über Poing

Die attraktive Wohngemeinde im Osten Münchens

Poing liegt direkt vor den Toren der Landeshauptstadt München und ist eine aufstrebende Gemeinde mit 15000 Einwohnern. Der Ort hat mit seiner grünen Umgebung gerade für junge Familien einiges zu bieten.

Sieben Kindergärten sowie eine Grund- und Hauptschule und eine Realschule sind vor Ort. Ein Gymnasium ist im benachbarten Markt Schwaben, eine S-Bahnstation entfernt. Sämtliche Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs sind vorhanden. Das neue Ortszentrum Poing und das City-Center-Poing mit diversen Einkaufsmöglichkeiten verbinden Alt-Poing mit dem neuen Ortsgebiet Poing Am Bergfeld.  Für die Freizeitgestaltung wird sehr viel geboten - am Ort gibt es moderne Sportanlagen, der Wildpark Poing und der Ebersberger-Forst bieten sich für Ausflüge an.

Von Poing sind es ca. 20 Kilometer bis zum Münchener Marienplatz. Über die A 94 gelangt man in ca. 20 Minuten direkt nach München. Mit der S-Bahn erreicht man die Münchener Innenstadt in 25 Minuten. Zum Flughafen sind es ca. 30 Kilometer.

Poing ist seit Mitte der 1980-er Jahre von ca. 6500 Einwohnern auf mehr als die doppelte Größe gewachsen. Mit der Erschließung weiterer neuer Wohnquartiere in Poing Am Bergfeld wird das Wachstum auch in den kommenden Jahren weiter gehen. In ca. 70 Jahren ist Poing von einem Bauerndorf nach dem 2. Weltkrieg zu einer großen Wohnsiedlung mit Gewerbe angewachsen.

Die Geschichte Poings lässt sich mehr als 1000 Jahre zurückverfolgen. Wirtschaftlicher Aufschwung kam durch die neue Bahnlinie von München nach Simbach, die 1871 eröffnet wurde. Diese Bahnlinie, auf der heute auch die S-Bahn Poing mit München verbindet, ist einer der wichtigsten Standortvorteile von Poing.